Unsere bunte Vogelwelt
  Tipps zur Grundausstattung
 
"
So, hier möchte ich auflisten, was ich zur Grundausstattung empfehlen würde. Die Reihenfolge der folgenden Punkte spielt keine große Rolle.



Das Vogelheim
  • Ein Käfig kann nie zu groß sein
  • Keine Goldstäbe, diese können die Vögel (und auch den Halter) blenden

Das Futter
  • Hauptfutter (Hier empfehle ich die Produkte von Versele-Laga Prestige Premium, diese enthalten Vitamine, Minerlastoffe und Aminosäuren und bieten dem Vogel eine sorgfältige Auswahl an Körnchen und Abwechslung im Futter)
  • Eifutter, welches ein Jungvogel bekommen sollte, um die nötigen Stoffe und die nötige Power für das Heranwachsen zu bekommen (Ich nehme immer das von CéDé, dieses nehmen unsere Vögel sehr gut an und es ist nicht so stark geölt wie manch andere Eifutter-Sorten)
  • Kolbenhirse, welche dazu dient, dem Vogel in der neuen Umgebung etwas vertrautes zu bieten, denn oft findet ein Vogel in seiner neuen Unterkunft erst einmal die Futternäpfe nicht, aber die Kolbenhirse findet er sicherlich und sie dient als kleines Lockmittel, um das Tier an die Hand zu gewöhnen (Ich empfehle die rote, diese ist reicher an Vitaminen als die gelbe)
  • Knabberstangen, sie gehören nicht zwingend zur Grundausstattung, aber ich denke, gelegentlich freut sich der Piepmatz, solch ein Stängchen in seinem Heim zu finden und es genaustens zu untersuchen
  • Vitaminpräparat, welches dem Vogel die nötigen Vitamine neben dem Obst und Gemüse bietet (Ich nehme immer das Vitacombex von Quikko, einmal die Woche!)

Das Zubehör
  • Sepiaschale

    Quelle: Wikipedia, Autor: Mgiganteus
    (Zum Knabbern und der Vogel nimmt wichtige Vitamine auf)

  • Mineralstein, entweder als Block oder auch als Mineralsitzstange, welche ich persönlich besser finde, somit nutzen sich auch die Krallen ab (Zum Knabbern und der Vogel nimmt wichtige Vitamine auf)

  • Vogelsand (Keine Sandmatten, diese sind ungeeignet, weil sich der Vogel dort nicht seine Körnchen rauspicken kann, welche er zur Verarbeitung der Körnchen im Kropf braucht)

  • Spielzeug (Möglichst kein Plastik, kein Spiegel, kein Plastikvogel!)

  • Edelstahlnäpfe (Diese lassen sich besser reinigen und sind somit hygienischer als Plastiknäpfe, die nach einger Zeit Risse aufweisen, in denen sich bestens Bakterien einnisten können!)

  • Frucht- und Gemüsehalter (So ist das Leckerchen immer gut befestigt, zumindest für den Anfang *g*)


Eine Vogellampe

Welche dem Vogel das nötige UV-Licht mit dem optimalen UV-A und UV-B Anteil spendet. Sie ist nicht zwingend erforderlich, aber sie bietet doch große Vorzüge wie eine schnellere Mauser und eine Zuchtunterstüzung durch die optimale Lichteinstrahlung (Wir haben die Bird-Lamp von Arcadia. Wichtig ist, sie alle 6 Monate auszutauschen, weil nach dieser Zeit die UV-Einstrahlung nachlässt!)


Desinfektionsmittel

Um das Vogelheim hygienisch zu halten und Ungeziefer und Krankheitserregern vorzubeugen. Das ist aber nicht zwingend erforderlich, in der Regel reicht es auch aus, das Heim und das Zubehör mit heißem Essigwasser zu reinigen, das ist gesünder für die Tiere.



Fachbuch

-hier stehen nützliche Tipps drin und man hat immer was zum Nachlesen. (Natürlich darf man sich nicht immer auf die Aussagen des Buches stützen, weil es auch oft die Meinung des Autoren ist, die sich dort wiederspiegelt)



 
  Copyright Nadine Schriver 2007-2011  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=