Unsere bunte Vogelwelt
  Bastelspaß
 
"
 

Einen Vogelbaum basteln


Benötigt wird:

    • Einen runden oder eckigen Bottich mit einem Durchmesser von mindestens 50 cm,
    • einen gußeisernen Christbaumständer,
    • einen stabilen, einigermaßen gerade gewachsenen Ast (Höhe 2 m und mehr), der möglichst einige Verzweigungen hat,
    • mehrere unterschiedlich dicke Zweige (1,2 bis 2cm),
    • 10 bis 15 faust- bis katzenkopfgroße Kieselsteine,
    • frische Garten- oder Blumenerde (UNGEDÜNGT!),
    • 3 bis 5 kg Vogelsand
    • 1 bis 2 Rollen Blumendraht,
    • naturfarbenen Bast.

Den Vogelbaum befestigen:

Den Stamm in den Christbaumständer stecken und gut festschrauben. Den Ständer in die Mitte des Bottichs stellen.

Den Bottich füllen:

Kieselsteine so in den Bottich legen, dass der Ständer bedeckt ist und der Stamm nicht kippt. Zwischen und auf die Steine Erde füllen. Auf die festgedrückte Erde etwa 4 cm hoch Vogelsand streuen.

Den Stamm verzweigen:

Die 1,2 bis 2 cm dicken Naturäste probeweise an den Stamm legen und so einkürzen, dass keiner über den Rand des Bottichs ragt. Dann landet alles, was die kleinen Racker fallen lassen in dem Bottich und nicht daneben.

Äste befestigen:

Hat der Stamm Seitenäste, lassen sich daran weitere Äste befestigen. Den Ast in die vorhandene Astgabel legen und Draht fest um Stamm, Astgabel und angelegtem Ast wickeln. Damit sich die Vögel nicht verletzen, den Draht dick mit naturfarbenen Bast umwickeln und bei Bedarf erneuen. Auf diese Weise mehrere "Stockwerke" bauen.

 

Der Hänge-Freisitz


 

Benötigt wird:

    • Eine etwa 1,5 cm dicke Naturholzplatte (60 cm lang, 40 cm breit),
    • 4 Holzleisten (5 cm breit, 0,5 cm dick),
    • 8 dünne Holzschrauben,
    • 10 bis 12 Schraubösen,
    • 10 bis 12 kleine Schlüsselringe,
    • zwei unterschiedlich dicke Naturäste,
    • eine etwa 1,5 m lange Leichtmetallkette.

Schmutzauffangschale:

Die Holzleisten zu einem Rahmen auf die Platte setzen, anleimen oder von unten festschrauben. Man kann auch ein ausgedientes unlackiertes Tablett benutzen.

Zweige anbringen:

Die beiden Zweige so einkürzen, dass sie nicht über die Schale hinausragen. Die Kette in passende Stücke schneiden. An den Kettenenden jeweils einen Schlüsselring anbringen. Auf jeden Ring eine Schrauböse ziehen. Die Ösen so in den Schalenrand und in die Zweige schrauben, dass die Auffangschale waagerecht an den Zweigen hängt.

Freisitz aufhängen:

Der Freisitz sollte soweit von der Decke herabhängen, dass man ihn zum Saubermachen bequem erreichen kann. In der Mitte des oberen Astes ein entsprechend langes Kettenstück so anbringen, dass die Schale waagerecht hängt. Den Freisitz mittels Dübel, großer Schrauböse und Karabinerhaken an der Decke befestigen.



Ein selbstgebaueter Spielplatz

Wir haben natürlich auch was für unsere Pieper selbst gebaut, nämlich einen großen Spielplatz.
Dazu haben wir 2 große Wurzeln genommen, die von unten auf ein unbehandeltes Holzbrett geschraubt und dieses Holzbrett dann auf das Dach einer Voliere geschraubt.
Zusätzlich haben wir noch ein paar Spielsachen an den Baum gehangen und fertig war der neue Spielplatz...





Hier noch ein tolles neues Buch mit vielen Tipps und Tricks:








 
  Copyright Nadine Schriver 2007-2011  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=