Unsere bunte Vogelwelt
  Krankheiten und Verletzungen
 
"


Krallen und Schnabel:

Anzeichen: Sind die Krallen oder der Schnabel zu lang, bleibt der Vogel hängen oder er ist beim Fressen gehindert.

Ursache: Die Krallen und der Oberschnabel sind zu lang.

Behandlung: Das nötige Kürzen unbedingt vom Tierarzt vornehmen lassen, da das Anschneiden der Blutgefäße zu gefährlich ist.



Bein- und Flügelverletzungen:

Anzeichen: Der Vogel humpelt, zieht ein Bein nach oder lässt den Flügel hängen.

 

Ursache: Kann von einer Prellung, einem Rivalenkampf, einem Aufprall oder Stoß hervorgerufen worden sein.

 

Behandlung: Den Vogel isoliert bei gleichmäßiger Wärme halten. Bessert sich das Befinden nicht innerhalb von 24 Stunden, den Tierarzt sofort aufsuchen.

 
Vorsicht: Hängt ein Flügel kraftlos herab, belastet der Vogel ein Bein überhaupt nicht, so liegt wahrscheinlich ein Knochenbruch oder eine Verrenkung vor, die vom Tierarzt behandelt werden muss. Derartige Erscheinungen werden aber auch durch Hoden-, Eierstock-oder anderen Krebstumoren hervorgerufen.



Blutende Wunden:

Anzeichen: Der Vogel blutet aus einer Wunde.

Ursache: Wunden können durch spitze Gegenstände oder auch bei Rivalnkämpfen entstehen.

Behandlung: Die Wunden müssen sofort mit Eisenchlorid behandelt werden, denn der Verlust von Blut ist lebensgefährlich. Das Eisenchlorid auf ein sauberes Papiertaschentuch streuen, die Wunde damit umfassen und ungefähr 60 Sekunden leicht andrücken. Den Vogel im Einzelkäfig unterbringen.

Vorsicht: Blutet der Vogel aus der Kloake oder dem Schnabel, muss man auf innere Verletzungen schließen und den Vogel sofort zum Tierarzt bringen.



Gehirnerschütterung:

Anzeichen: Der Vogel wirkt benommen oder ist bewusstlos.

Ursache: Der Vogel ist beim Fliegen gegen ein Fenster, einen Gegenstand oder eine Wand geprallt.

Behandlung: Der Vogel sollte auf die rechte Körperseite in eine mit weichem Papier ausgepolsterte Schachtel gelegt werden unter dem Deckel mit vielen Luftlöchern, damit der Vogel dunkel ruht.

Vorsicht: Erholt sich der Vogel nicht innerhalb von 2 Stunden, sofort zum Tierarzt.



Veränderungen am Ringfuß:

Anzeichen: Der Ringfuß des Vogels ist geschwollen.

Ursache: Der Vogel ist mit dem Ring an einem Gegenstand hängen geblieben und hat, um sich zu befreien, am Ring gezerrt. Der Ring kann bei zu starker Schwellung des Fußes die Blutzirkulation unterbrechen.

Behandlung: Diesen Fuß kontrollieren. Geht die Schwellung nicht zurück, dann sollte ein Tierarzt aufgesucht werden, damit er den Ring abnimmt.

Vorsicht: Es ist verboten, den Ring vorsorglich abzumachen. Den Ring nur vom Tierarzt abnehmen lassen und sich über die notwendige Maßnahme eine Bestätigung ausstellen lassen. Bestätigung und Ring als Dokument aufbewahren.



 
  Copyright Nadine Schriver 2007-2011  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=